Hauptspeisen

Aktualisiert: Mai 5

PASTA MIT LINSENBOLOGNESE


Zutaten (für 3 Personen):

  • 100 g rote Linsen

  • 1 Zwiebel, gewürfelt

  • 1 Dose stückige Tomaten

  • 300 ml Gemüsebrühe

  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

  • 1 Schuss Balsamico

  • 1 Knoblauchzehe, gepresst

  • Cayennepfeffer

  • frisch geriebener Parmesan

  • 250 g Nudeln oder Zucchininudeln

  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:

  1. Die Nudeln al dente kochen.

  2. Zwiebeln in Öl anbraten, dann die Linsen dazugeben und kurz anschwitzen. Heiße Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind.

  3. Die Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Cayennepfeffer abschmecken.

  4. Zusammen mit den Nudeln servieren und nach Wunsch noch etwas frischen Parmesan darüber reiben.


BROKKOLI-PAPRIKA-APFEL-SALAT


Zutaten (für 4 Portionen):

  • 250 g Brokkoli-Röschen ohne Strunk

  • 1 rote Paprikaschote, geviertelt

  • 1 Apfel, entkernt, geviertelt

  • 30 g Öl, 20 g Essig

  • 1 EL Senf, 1 TL Honig, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer

  • 2 EL Sonnenblumenkerne


Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und 5 - 10 Sekunden zerkleinern (nach Geschmack feiner oder gröber) und sofort servieren. Der Brokkoli wird roh verwendet! Wer keinen Mixer hat, einfach Gemüse und Apfel mit dem Messer klein schneiden und anschließend mit den anderen Zutaten vermengen.



FEIJOADA – BRASILIANISCHE REISPFANNE


Feijoada ist ein tolles Bauerngericht, das ursprünglich aus Portugal stammt. Eigentlich wird das Rezept mit jeder Menge Fleisch gekocht. Diese Variante ist etwas leichter interpretiert – sie ist jedoch mindestens genauso lecker und dank der schwarzen Bohnen auch sehr ballaststoffreich und sättigend.


Zutaten (für 4 Personen):

  • 200 g Basmatireis

  • 400 g Rinderhackfleisch

  • 2 Karotten

  • 1 Limette

  • 2 rote Zwiebeln

  • 1 Dose schwarze Bohnen

  • 2 rote Paprika

  • 2 Knoblauchzehen

  • 150 g Crème légère

  • Öl, Pfeffer, Salz, Chili- und Parikagewürz, Wasser


Zubereitung:

  1. Wasche Obst, Gemüse und Kräuter ab. Erhitze 250 ml Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du außerdem einen großen Topf und ein Sieb.

  2. Schwarze Bohnen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und grob hacken. Knoblauch abziehen. Karotte schälen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprikahälften in Streifen schneiden.

  3. In einem großen Topf Öl bei hoher Hitze erwärmen, Rinderhackfleisch darin 3 - 4 Min. unter Rühren anbraten, bis es krümelig wird. Gehackte Zwiebeln zugeben, Knoblauch dazu pressen und ca. 2 Min. mitbraten.

  4. Basmatireis mit schwarzen Bohnen, Karottenwürfeln, Paprikastreifen und heißem Wasser in den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, Chili- und Paprika würzen. Hitze reduzieren und alles zusammen ca. 15 Min. köcheln lassen, bis der Reis weich ist.

  5. Limette in Spalten schneiden. Feijoada auf Teller verteilen, einen Klecks Crème légère darauf geben und mit frischen Kräutern dekorieren. Zusammen mit Limettenspalten servieren und genießen.

ZUCCHINI MIT KRÄUTER-NUSS-KRUSTE


Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 dicke Zucchini (ca. 1,2 kg)

  • 6 EL Olivenöl

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Bund Dill

  • 1 rote Zwiebel

  • 100 g gemischte Nusskerne

  • Salz & Pfeffer

  • 250 g Reis

  • 400 g geschälte, gehackte Tomaten


Zubereitung:

  1. Zucchini waschen und putzen, längs in dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech dünn mit Olivenöl einstreichen, die Zucchinischeiben darauflegen, mit weiterem Olivenöl einpinseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft 200 °C) ca. 8 Minuten braten.

  2. Inzwischen die Kräuter waschen, abtrocknen, von den groben Stielen befreien und hacken. Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Nüsse hacken, mit Kräutern, Zwiebelwürfeln und dem restlichen Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Das Blech mit den Zucchini aus dem Ofen nehmen. Die Kräuter-Nuss-Mischung auf den Zucchinischeiben verteilen, das Blech wieder in den Ofen schieben und die Zucchini noch 10 Minuten braten.

  4. Parallel dazu den Reis in knapp der doppelten Menge Wasser zugedeckt garen. Salzen, die Tomaten einrühren und alles noch einmal aufkochen. Zu den Zucchini servieren.

47 Ansichten